Kitz.Live close
Kitz.LiveWetter Wettervorschau
  • Heute

    Wechselnd sonnig, später aber vermehrt Wolken und es beginnt zu regnen.

  • Morgen 12°

    Schneefall und Regen hören bald auf, tagsüber wird es immer sonniger.

Schnee- & Pistenstatus Webcams
  • geöffnete Lifte 13
  • geöffnete Skipisten 19
  • Snow
    Tal (Piste) 0 cm
  • Snow
    Berg 66 cm

Skipionier Franz Reisch

"Sepp, i muaß dir oane oberhaun, damit du woaßt, wie schön es war!", soll Franz Reisch im Winter 1892 | 93 zu seinem Freund Josef Herold nach einer seiner ersten gelungenen Skitouren gesagt haben.


Reisch hatte das Aufsehen erregende Buch "Auf Schneeschuhen durch Grönland" des norwegischen Polarforschers Fridtjof Nansen gelesen, in dem sich der Autor begeistert über den Skisport äußert. Die Schrift findet weltweit Beachtung - auch in Kitzbühel. Dort dürfte sie der Auslöser für die beispiellose Entwicklung gewesen sein, die aus dem verschlafenen Bergstädtchen ein Mekka des Skisports machte.

Der Wahl-Kitzbüheler Franz Reisch besorgt sich inspiriert durch Nansen ein paar "Brettl" aus dem hohen Norden. Trotz der skeptischen Haltung vieler Kitzbüheler Zeitgenossen - überliefert ist der Ausruf  "Schaut´s, jetzt is der Reisch ganz narrisch worden" - startet er bald zu größeren Touren. Am 15. März 1893 fährt er vom Kitzbüheler Horn ab. Im ersten Heft der Zeitschrift „Der Schneeschuh“ vom 1. November 1893 schildert er seine Erlebnisse und liefert damit den ersten alpinen Skitext. Fotografien aus der Pionierzeit des Skisports in Kitzbühel liefert Josef Herold.

Rasch finden sich Gleichgesinnte, welche gemeinsame Skiausflüge unternehmen und ab 1895 regelmäßige Skirennen durchführen. Hand in Hand erfolgt die Entwicklung des Wintertourismus. Es werden erste Apartments verpachtet, Hotels und Pensionen eröffnet sowie erstmals kommerzieller Skiunterricht erteilt. 1902 erfolgt die Gründung des berühmten Kitzbüheler Skiclubs (K.S.C.).

Am 6. Jänner 1920 starb am Schattberg in Kitzbühel, von einer Skitour kommend, der erste Kitzbüheler Skifahrer Franz Reisch, er wurde nur 56 Jahre alt. 10 Jahre war er als Bürgermeister in Kitzbühel tätig und legte den Grundstein für die „Sportstadt Kitzbühel“.

Franz Reisch war von Beginn an bis zu seinem Todestag die imposante Gestalt des Skisportes. Kitzbühel war schon vor dem ersten Weltkrieg der bedeutendste Wintersportort Tirols. Dessen Wiederaufleben nach dem ersten Weltkrieg durfte er nicht mehr erleben, jedoch gab er noch die Richtlinien an. Sein Werk lebte in den Zeitgenossen fort und überlieferte sie in die Gegenwart.

 

Schnellbuchung

booking
Kitz.Hotline +43 5356 66660

Kitzbühel TV - Das Fernsehen aus Kitzbühel

weltweit aus der Weltstadt des Sports.

Details