Kitz.Live close
LiveWetter Wettervorschau
  • Heute 16°

    Bis über Mittag bringen dichte Wolken etwas Regen, auch danach lockert es kaum auf.

  • Morgen 21°

    Wechselnd bewölkt und sonnig, und erst gegen Abend ein paar Regenschauer.

Johann Grander

Johann Grander wurde am 24. April 1930 als zweites von fünf Kindern geboren. Er verlebte eine karge Kindheit und musste seine Schulzeit verfrüht abbrechen - der Zweite Weltkrieg hatte begonnen. Die NS-Kreisleitung stellte ihn mit 13 Jahren von der Schule frei und setzte ihn als Traktorfahrer in der Landwirtschaft ein. Eine höhere Schulbildung blieb Johann Grander damit verwehrt.


Die Bezeichnung "Wasserbelebung" ist heute ein viel zitierter und allgemein gebräuchlicher Begriff. Johann Grander selbst war es, der seinem Verfahren den Namen "Wasserbelebung" gab, nachdem er unter dem Mikroskop immer wieder Veränderungen im Verhalten der Mikroorganismen feststellen konnte, sobald er ein Wasser mit seiner Methode behandelte.

Es gelang Johann Grander durch Verbesserung der Wasserstruktur ein neues, gesundes Milieu für nützliche Mikroorganismen zu schaffen, die in gesundem Wasser immer vorhanden sein sollten. Um die eigentliche "Gesundheitspolizei des Wassers" zu erkennen, war es notwendig, unter dem Mikroskop mit sehr hohen Auflösungen zu arbeiten. Die Mikroorganismen in einem einzigen Tropfen sind äußerst vielfältig und erfüllen wichtige Aufgaben in Bezug auf die Selbstreinigung im Wasser.

In den Anfängen der Wasserbelebung scharten sich Freunde und Idealisten um Johann Grander und unterstützten ihn. Keiner - nicht einmal Johann Grander selbst rechnete damit, einmal mehr als das investierte Geld zu verdienen. Doch die Zahl der überzeugten Anwender wuchs täglich.

1978 gab der 8fache Familienvater seinen Beruf auf, um sich ausschließlich seinen Forschungen und Experimenten zu widmen. Erstmals in seinem Leben dachte Johann Grander daran, sich mit seinen Erfindungen selbstständig zu machen.

Ohne Kapital, aber dafür mit viel Motivation und Liebe zu seiner Arbeit, gründetet er ein Jahr später die Vorgängerfirma der heutigen GRANDER Wasserbelebung. Eine harte und entbehrungsreiche Zeit für die Familie Grander. Oft genug mussten dringend benötigte Messgeräte mühselig abgestottert werden. Und das wichtigste Arbeitsmittel - das Mikroskop - wurde über Jahre zurückbezahlt. Doch die Familie hielt zusammen und man kam über die finanziellen Engpässe hinweg.

Johann Grander hat im Wasser einen Effekt gefunden, der heute in den unterschiedlichsten Bereichen - von privaten Anwendungen bis hin zu hochtechnischen Industrie-Kühlkreisläufen - genutzt und eingesetzt wird.

So ist für 100tausende Anwender auf der ganzen Welt das GRANDER Wasser inzwischen zu einem unverzichtbaren, täglichen Begleiter geworden.
 

Video - belebtes Wasser

Schnellbuchung

booking
Kitz.Hotline +43 5356 66660

Kitzbühel TV - Das Fernsehen aus Kitzbühel

weltweit aus der Weltstadt des Sports.

Details
Meetings, Seminare und Tagungen in Kitzbühel - der legendärsten Sportstadt der Alpen

NEU: MICE-Portal

Tool zum Planen der perfekten Veranstaltung.

Details