Kitz.Live close
LiveWetter Wettervorschau
  • Heute

    Unbeständig, ein bisschen Regen gibt es hauptsächlich am Morgen und am Nachmittag.

  • Morgen

    Die Sonne scheint den ganzen Tag, Wolken sind selten.

Schnee- & Pistenstatus Webcams
  • geöffnete Lifte 20
  • geöffnete Skipisten 24
  • Snow
    Tal (Piste) 35 cm
  • Snow
    Berg 43 cm

Wandern in Kitzbühel

Wandern ist die beliebteste Sportart der Kitzbüheler Sommergäste. Die Gamsstadt erweist sich mit seinem ausgeprägten Wegenetz als wahres Paradies für Wanderer. Über 1.000 Kilometer an bestens gewarteten Wegen stehen zur Verfügung. Entdecken Sie farbenfrohe Blumenwiesen, weite Almgebiete, die sanften  Kitzbüheler Grasberge und den schroffen Wilden Kaiser. Gerne auch im Rahmen einer kostenlos geführten Wanderung mit den erfahrenen Wanderführern von Kitzbühel Tourismus.
 



Wanderprogramm

Die wöchentlichen Sommerwanderungen in Kitzbühel mit dem staatlich geprüften Bergwanderführer Engelbert starten wieder am Montag, 11. Mai 2015.

 

Täglich geführte Wanderungen (Mo - Fr)

Kitzbühel Tourismus bietet im Sommer täglich geführte und kostenlose Wanderungen an (Montag bis Freitag). Unsere erfahrenen Wanderführer Engelbert und Madeleine zeigen Ihnen die besten Plätze von Kitzbühel. Gewandert wird von Mitte Mai bis Ende Oktober. Im Kernsommer, von Mitte Juni bis Mitte September, finden zwei Wanderungen in verschiedenen Schwierigkeitsstufen statt.

1.000 km betreute Wanderwege

Sanfte Blumenwiesen, weite Almgebiete und faszinierende Grasberge. Dazu herrliche Ausblicke auf den schroffen Wilden Kaiser und die mächtigen Gletschergipfel der Hohen Tauern mit Österreichs höchstem Berg, dem Großglockner (3.798 m). Das alles erleben Sie in der Bergwelt von Kitzbühel. Über 1.000 km Wanderwege führen Sie zu einigen der schönsten Plätze Tirols. Die Wege sind behutsam in die Natur gelegt und werden von unserem Fachpersonal den ganzen Bergsommer über betreut und gewartet.

Faszination Kitzbüheler Grasberge

Die Bergformen und Kare der Kitzbüheler Alpen sind überwiegend sanft. Grüne weite Berghänge weisen zahlreiche Almwiesen auf. Meist werden die Wiesen und Hänge bis in die Gipfellagen von 2000 Meter bewirtschaftet und vom Vieh beweidet. Geologisch gehören die Kitzbüheler Alpen zur sogenannten Grauwackenzone und sind großteils aus Schiefer aufgebaut, umgangssprachlich nennt man diese Gebirgsform „Grasberge“.

Die Kitzbüheler Alpen erstrecken sich geographisch vom Zeller See im Osten bis zum Zillertal im Westen. Dort befindet sich auch die höchste Erhebung des Gebirges (Kreuzjoch, 2.558 m). 2/3 der Gebirgsfläche befinden sich in Tirol, 1/3 ist dem Bundesland Salzburg zuzuordnen. Der Geißstein im Grenzgebiet von Tirol und Salzburg gilt mit seinen 2.363m als höchster Grasberg der Alpen. Der weithin sichtbare Große Rettenstein (2.366 m) ist die mächtigste Erhebung der Kitzbüheler Bergwelt und imponiert als kühner Fels-Gipfel inmitten der Grasberge.

Bewirtschaftete Almen und Hütten

Die Kitzbüheler Bergwelt ist geprägt von zahlreichen bewirtschafteten Almen. Sie laden die Wanderer und Mountainbiker zur Rast und zur Tiroler Jause ein. Auf vielen Hütten kann man selbst produzierte naturnahe Lebensmittel verkosten und kaufen: Speck, Käse, Schnaps und vieles mehr. Das Weidevieh wird im Frühsommer auf Almen zwischen 1.400m und 1.600m Seehöhe getrieben, im Juli je nach Witterungsverlauf dann auf die Hochalmen bis 2.000 m. Somit gibt es im Hochsommer auch auf den Hochalmen  bewirtschaftete Hütten. Die zahlreichen Schutzhütten der Kitzbüheler Alpen bieten Möglichkeiten zur Übernachtung.

Schroffe Gegensätze - Kletter-Eldorado Wilder Kaiser

Ein Besuch beim Kaiser lohnt sich immer. Dieses berühmte Gebirge zieht zu jeder Jahreszeit Scharen von Bergliebhabern in seinen Bann: Wanderer, Klettersteig-Begeher, Ski-Bergsteiger, und vor allem Kletterer. Einst wie heute Lieblings-Tummelplatz der Tiroler und Münchner Kletterer, lässt sich an den Routen von Totenkirchl, Fleischbank oder Predigtstuhl die Entwicklung des Klettersports durch mehr als hundert Jahre verfolgen. Bereits der Münchner Kletterpionier Hans Dülfer oder auch der berühmte „Nanga Parbat“-Bezwinger Hermann Buhl (mit dem Einheimischen Wastl Weiß) feilten am Wilden Kaiser an ihren Kletterkünsten.

Der „Kaiser“ besticht auch als herrlicher Wanderberg mit Routen in allen Schwierigkeitsgraden. Tolle Hütten laden zu Einkehr und Übernachtung ein, beispielsweise die Gruttenhütte mit ihrer fantastischen Aussicht. Im Norden des Fels-Massivs befindet sich die Stripsenjochhütte als Ausgangspunkt für viele legendäre Kletter-Routen. In den letzten Jahren wurden viele Klettersteige neu geschaffen oder saniert. Klettersteige gibt es aber nicht nur im Kaisergebirge, sondern beispielsweise auch am Tristkogel bei Jochberg, inmitten der Grasberge.

Erleben Sie die Tierwelt in den Kitzbüheler Bergen

Die Kitzbüheler Bergwelt zeichnet sich durch eine vielfältige Fauna aus. Rotwildbestände sind in der gesamten Kitzbüheler Bergwelt zu bestaunen. Auch Gämse findet man weit verbreitet, unter anderem am Gamshag, am Hahnenkamm und am Wilden Kaiser. Starke Bestände von Gams- und Hirschwild findet man am Kuhkaser. Auch Murmeltiere, Hasen, Füchse und Raufuß-Hühner sind in den Kitzbüheler Bergen beheimatet.

Sintersbacher Wasserfälle

Eine besonders beeindruckende Wanderung führt zum Naturdenkmal der Sintersbacher Wasserfälle in Jochberg. Mit etwa 165m Fallhöhe gehören diese zu den imposantesten ihrer Art im Alpenraum, speziell zur Zeit der Schneeschmelze von April bis Juni. Der Weg zu den Wasserfällen beginnt beim Parkplatz Schradler in Jochberg. Über den alten Triebweg erreichen Sie in gut einer Stunde das Naturdenkmal.

Tipp: Steigen Sie anschließend zur Wildalm hoch, wo Sie sich für den Abstieg stärken können. Nach der Erfrischung führt der Wanderweg Richtung Burgstallalm, über Hanslern, Oberhausenweg, Parzen und entlang der Jochberger Ache zurück zum Ausgangspunkt.

Nationalpark Hohe Tauern

Unweit von Kitzbühel, bequem mit dem Auto erreichbar, befindet sich der Nationalpark Hohe Tauern. Der größte Nationalpark Österreichs umfasst weite Teile des Hauptkammes der Ostalpen und beherbergt einige der höchsten Berggipfel Österreichs (zB Großglockner 3.798 m, Großvenediger 3.666 m).

Charakteristisch für den Nationalpark Hohe Tauern sind ausgedehnte Gletscherfelder (rund 130 km²), eiszeitlich geformte Täler mit imposanten Talschlüssen, mächtige Schwemm- und Murenkegel, alpine Gras- und Strauchheiden, aber auch ausgedehnte Wälder mit Lärchen, Fichten und Zirben.

Bekannte Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele im Nationalpark sind die Krimmler Wasserfälle, die Umbalfälle, der Gletscherlehrweg Innergschlöss (Matrei in Osttirol), die Franz-Josefs-Höhe am Großglockner, die Großglockner Hochalpenstraße und die Nationalpark-Welten in Mittersill.

Tipp von Wanderführer Engelbert

Engelbert Prohaska, der Kitzbüheler Wanderführer, hat einen ganz speziellen Geheimtipp für unsere Gäste parat: Eine Mehrtagestour mit Hütten-Übernachtungen auf traditionelle und urige Art unter dem Motto „Von den Grasbergen zum berühmten Wilden Kaiser“.

Einfach-Raus-Ticket-Bonus

Bei Vorlage des Einfach-Raus-Tickets bekommt jeder Gast eine Ermäßigung auf das Panorama-Ticket Horn (EUR 16.00,- statt EUR 17.00,-). Jede Einzelfahrkarte der Bergbahn Kitzbühel ermöglicht die Nutzung der Hallenbäder in der Aquarena innerhalbt von 7 Tagen (ab Gültigkeit) mit einmaligen 50% Rabatt auf den Eintrittspreis.

Infos: Bergbahn AG Kitzbühel | Hahnenkammstraße 1a | 6370 Kitzbühel | Tel. +43 5356 6951-215 | www.bergbahn-kitzbuehel.at

Lowa Bergschuh Testcenter

Beim heimischen Sportartikelgeschäft "Sport Etz" gibt es ab Sommer eine Kooperation mit Lowa - einem bekannten Bergschuh-Hersteller. Man kann sich im Hauptgeschäft Wanderschuhe zu einem günstigen Preis ausleihen und testen.

Wandern in Kitzbühel - Video

Schnellbuchung

booking
Kitz.Hotline +43 5356 66660

Kitzbühel TV - Das Fernsehen aus Kitzbühel

weltweit aus der Weltstadt des Sports.

Details
Meetings, Seminare und Tagungen in Kitzbühel - der legendärsten Sportstadt der Alpen

NEU: MICE-Portal

Tool zum Planen der perfekten Veranstaltung.

Details