Joseph Salvenmoser

07.07.2017 | Wir in Kitzbühel

Teil 1 – Joseph Salvenmoser – vom Feuer zum Glas in die Luft

Feuer und Luft

Genau diese beiden Elemente spielen eine entscheidende Rolle in dem Leben von Joseph "Seppi" Salvenmoser aus Kitzbühel. Tauchen Sie ein in die Welt eines Ausnahmekünstlers und verfolgen Sie seinen spannenden Werdegang.

Weltweit bekannt

Wen Joseph nicht gerade mit seinem „Drachen“ in der Luft weltweit unterwegs ist, dann ist er daheim in seiner kleinen, feinen Werkstatt und produziert kunstvolle Gläser. Welche über den gesamten Globus wohl bekannt sind.

 

Feuer und Glas

In diesem Beitrag geht’s ganz speziell um Feuer und Glas. Im zweiten Teil unserer Geschichte berichten wir über eine weitere Leidenschaft von Seppi, die spielt sich hauptsächlich in der Luft ab. Wir sind gespannt. 

Glas - leicht zerbrechlich

Seit über 30 Jahren entwirft und produziert Joseph Salvenmoser jedes einzelne Glas selbst. Angefangen hat alles mit seiner Ausbildung in der Glasfachschule in Kramsach zum Glasapparatebläser. Vor ein paar Jahren sehr gefragte Fachleute, nicht umsonst führte ihn seine berufliche Laufbahn in den 80ern nach München.  

Die größten Wellen sind auf Hawaii

Mit 14 entdeckte Joseph seine Leidenschaft für das Windsurfen, jede freie Minuten verbrachte er mit seinen Freunden am Schwarzsee und am Achensee. Wenn das Taschengeld reichte war der Trupp schon mal zum Gardasee unterwegs. Schon mit 16 Jahren schaffte er es bis zum Tiroler Meister bzw. zum Jugend Staatsmeister im Windsurfen. Tolle Leistung wenn man bedenkt, dass Kitzbühel nicht gerade fürs Windsurfen bekannt ist. 

Sein Hobby führte Seppi 1986 ganz zufällig nach Hawaii. Dort, wo die größten Wellen und die BESTEN Windsurfer zu treffen sind. Nach 2 Jahren war die Insel dann doch zu klein oder war es doch das Heimweh nach den Bergen?

Unersetzbare Berglandschaft

Zurück in der Heimat bei einem Familienfest im damaligen exklusiven Haubenrestaurant „Unterbergerstuben“ in Kitzbühel fielen Seppi die nicht gerade kreativen Schnapsgläser auf. Teure Schnäpse aus wenig schönen Gläsern zu trinken, brachte  ihn auf die Idee, selbst Gläser zu kreieren. So entstanden die berühmten Joseph S. Gläser welche nur echt mit seiner Signatur sind. 

Bunt, verspielt und kreativ

Der Andrang war und ist groß auf seine zum Teil sehr eigenwilligen Kreationen. Viele Preise durfte Seppi in den 90er Jahren für seine Kunstwerke entgegen nehmen, wie z.B. 1990 den Staatspreis für Gestalterisches Handwerk. Bunte und verspielte Kunstwerke wechselten im Jahr 2000 zu einfachen und schlichteren Kreationen, wobei Joseph es lieber bunt und verspielt mag. Über die Vermarktung braucht sich Seppi keine Sorgen machen. Die Firma Rochelt hat seit 1988 ihre hauseigene Kollektion, gerade jetzt kommen wieder neue Schnapsgläser dazu. Auch Arnold Schwarzenegger ist ein Fan von Seppis Gläsern, wie er uns erzählt hat. 

Jedes Glas ein Unikat

Auf Wunsch werden Gläser in allen Formen und Größen mit der ganz persönlichen Note hergestellt. Für ein Schnapsglas benötigt Joseph bis zu 45 Minuten, je nach Form und Farbe. Jedes Glas ist mundgeblasen, wird ohne Form hergestellt und mit der Signatur von Joseph S. versehen. Ein absolutes Unikat, wie der Künstler selbst. 

 

Kontakt

Das Team von Kitzbühel Tourismus steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung!

TELEFON
0043 5356 66660


E-MAIL
info@kitzbuehel.com


VOR ORT
Hinterstadt 18 | 6370 Kitzbühel 


Pressekontakt

Anna Lena Obermoser
0043 5356 66660 16​​​​​​​
​​​​​​​a.obermoser@kitzbuehel.com

Unterkünfte
1 Zimmer, 2 Erwachsene, 0 Kinder
Angebote
Angebote
Lifte
Kontakt

Das Team von Kitzbühel Tourismus steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung!

TELEFON
0043 5356 66660


E-MAIL
info@kitzbuehel.com


VOR ORT
Hinterstadt 18 | 6370 Kitzbühel 


Pressekontakt

Anna Lena Obermoser
0043 5356 66660 16​​​​​​​
​​​​​​​a.obermoser@kitzbuehel.com