Kitz.Live close
LiveWetter Wettervorschau
  • Heute

    Die Sonne scheint den ganzen Tag, Wolken sind kaum zu sehen

  • Morgen

    Ein ungetrübt sonniger Tag, Wolken sind so gut wie keine zu sehen.

Schnee- & Pistenstatus Webcams
  • geöffnete Lifte 17
  • geöffnete Skipisten 29
  • Snow
    Tal (Piste) 30 cm
  • Snow
    Berg 50 cm

Museum Kitzbühel

Sonderausstellung „Waldes Zeitgenossen – Malerei und Grafik der klassischen Moderne in Tirol“ 

Alfons Walde schuf mit seinen Wintermotiven und Szenen aus dem Kitzbühler Alltagsleben eine unverwechselbare Bilderwelt mit charakteristischen Form- und Farbgebungen. Auch in der Vermarktung seiner Arbeiten ging er durch seinen Postkartenverlag eigene Wege. Dennoch stellte Walde wiederholt mit seinen Tiroler Künstlerkollegen aus und ließ sein Schaffen vielfältige Überschneidungen mit deren Werk erkennen. Als Maler des Schnees ging ihm Max von Esterle voraus, während er in der Monumentalisierung der Form wichtige Anregungen durch Albin Egger-Lienz erhielt. Wie bei Carl Moser bildete das traditionsgeprägte bäuerliche Leben eine wichtige Inspirationsquelle für sein Schaffen. Alfons Walde fand diese jedoch nicht wie Moser oder auch Leo Putz in der Ferne (in der Bretagne bzw. Brasilien), sondern in seinem unmittelbaren Lebensraum Kitzbühel. Mit Wilhelm Nicolaus Prachensky wiederum teilte der junge Walde das Vorbild Egon Schiele und mit beiden genannten Künstlern das Motiv der Dachlandschaften.

Die – neben Walde – in der Ausstellung präsentierten 60 Werke von Tiroler Künstlern der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts lassen zum einen die Sonderstellung Waldes erkennen und weisen ihn andererseits als ‚Kind seiner Zeit‘ aus. Sämtliche Gemälde, Pastelle, Aquarelle und Zeichnungen stammen aus einer selektiv zusammengestellten Privatsammlung und wurden zum Teil noch nie öffentlich gezeigt. In der Gegenüberstellung zu Waldes Bildern und in ausgewählten Themenkreisen gruppiert, sind Arbeiten folgender Künstler zu sehen: Josef Maria Auchentaller, Gerhild Diesner, Max von Esterle, Hilde Goldschmidt, Alfons Graber, Christian Hess, Ernst Nepo, Arthur Nikodem, Sepp Orgler, Hans Piffrader, Theodor Prachensky, Wilhelm Nicolaus Prachensky, Josef Prantl, Werner Scholz, Erich Torggler, Rudolf Wacker, Hans Weber-Tyrol, Max Weiler.

Führungen zu Waldes Zeitgenossen

Das Museum Kitzbühel bietet im Sommer 2016 ab 21. Juli jeden Donnerstag um 18 Uhr Führungen durch die Sonderausstellung „Waldes Zeitgenossen“ an. Die Rundgänge geben Einblicke in die Kunst der Klassischen Moderne in Tirol und viele ihrer prominentesten Vertreter. Ein spezielles Augenmerk gilt der Sammlung Walde im dritten Obergeschoß und Dachgeschoß des Museums. Für die Dauer der Ausstellung werden dort den Walde-Gemälden Werke von Josef Maria Auchentaller, Christian Hess, Carl Moser, Sepp Orgler, Theodor und Wilhelm Nicolaus Prachensky, Leo Putz, Sepp Torgler und Hans Josef Weber-Tyrol gegenüber gestellt.

Die Führungen können zu den Eintrittspreisen des Museums besucht werden. Zum Start der Sommerführungen lädt das Museum im Anschluss an die erste Führung am 21. Juli 2016 zu einem Glas Prosecco auf der Dachterrasse ein. Das Museum Kitzbühel ist ab 16. Juli täglich von 10 – 17 Uhr und am Donnerstag von 10 – 20 Uhr geöffnet.

Besonderheiten

Kontakt

Museum Kitzbühel
Hinterstadt 32
Kitzbühel
Tel..: +43 5356 67274
Email: info@museum-kitzbuehel.at
Web: www.museum-kitzbuehel.at

Öffnungszeiten

täglich von 10:00 – 17:00 Uhr
Do Abendöffnung bis 20 Uhr

 

auf Karte anzeigen



VOTE now!

European Best Ski Resorts 2017

Voting

Kitzbühel Blog

Besuchen Sie unseren neuen Blog - es lohnt sich!

zum Blog

Kitzbühel nutzt WhatsApp-Chat!

Einfach Telefonnummer abspeichern und los gehts!

Details
Bestpreis
Ihr Zimmer in Kitzbühel