Kitz.Live close
LiveWetter Wettervorschau
  • Heute 24°

    Zunächst noch etwas Sonne, im Tagesverlauf regnet es aber immer häufiger.

  • Morgen 23°

    Es wird sehr wechselhaft, über den Tag verteilt regnet es immer wieder.

Schnee- & Pistenstatus Webcams
  • geöffnete Lifte 9
  • geöffnete Skipisten 0
  • Snow
    Tal (Piste) 0 cm
  • Snow
    Berg 0 cm

Schaubergwerk "Kupferplatte"

Das Bergwerk befindet sich an der Pass Thurn Bundesstraße B 161, 10 km südlich von Kitzbühel.

In Jochberg wurde der Bergbau 1447 erstmals geschichtlich erwähnt. 1830 waren bereits 16 km Strecke und 2 km Schächte in stockwerkmäßigem Abbau angelegt. Zur Blütezeit wurden auf einer Länge von 30 km jährlich 134 t Kupfererz gewonnen. 160 Arbeiter fanden hier Arbeit und Brot. Bis 1874 wurde das Erz in Jochberg auch verhüttet. Am 31. Juli 1926 wurde in der "Kupferplatte" die letzte Schicht gefahren und der Betrieb eingestellt.

1990 entstand im alten Erbstollen das "Schaubergwerk Kupferplatte", in das man mit der Grubenbahn 500 m einfährt.

Knappenweg

Das Bergwerk Kupferplatte in Jochberg hat vom Mittelalter bis heute Jahrhunderte überdauert. In der Zwischenzeit sind die Hämmer der Knappen zwar leiser geworden, aber nie ganz verstummt.

Noch heute deuten in Jochberg deutliche Spuren darauf hin, dass hier bereits vor 3.000 Jahren nach Kupfer geschürft wurde. In der Blütezeit waren im Bergwerk "Kupferplatte" bis zu  160 Bergleute tätig und haben auf einer Länge von 30 km jährlich 1.800 Tonnen Kupfererz gewonnen und bis 1874 in Jochberg auch verhüttet. 1926 wurde die vorerst letzte Schicht gefahren. Ende der 1980iger Jahre erwarb die Familie Grander das Bergwerk, das nach intensiven Renovierungsarbeiten am 28.07.1990 feierlich für Besucher eröffnet wurde. Als derzeit einziger aufrechter Kupferbergbau in Mitteleuropa genießt man in Jochberg eine Sonderstellung: Das Erz, das heute noch in geringen Mengen gefördert wird, gilt als wahrer Schatz für die Besucher und wird gerne als Erinnerung gekauft und mitgenommen.

Bergwerkstradition und -brauchtum wird von Familie Grander geschätzt und täglich gelebt, so wird nicht nur im Stollen regelmäßig gearbeitet, auch bringt man mit dem neu errichteten „über Tage“ Knappenweg - direkt neben dem Eingang in den Erbstollen - Gästen die regionale Bergbaugeschichte näher. 10 Stationen erklären den Jochberger Kupferbergbau vom Mittelalter bis heute.  Im Inneren des Stollen werden die Führungen und Erklärungen ab heuer dank neuer mehrsprachiger Multimedia- und Audio-Technik für Besucher noch spannender und informativer. Helme aufsetzen und los geht´s - mit der alten Grubenbahn können Besucher auf einer Stollenlänge von 150 Meter einfahren und interessante Details zu Abbau, Werkzeug und Bergknappen erfahren.
 

Besonderheiten

Die Temperatur im Stollen beträgt 9° C. Entsprechende Kleidung wird empfohlen.
Auch Rollstuhlfahrer sind willkommen! Einfahrt mit der alten Grubenbahn.
Gemütlicher Kinderspielplatz

Kontakt

Schaubergwerk "Kupferplatte"
Pass Thurn Bundesstraße B 161
Jochberg
Tel..: +43 5355 5779
Email: info@bergbau.kupferplatte.at
Web: bergbau.kupferplatte.at

Öffnungszeiten

1. Juni bis 30. September

  • täglich - Einfahrten/Führungen stündlich: 10, 11, 13, 14, 15 und 16 Uhr
  • Dauer einer Führung ca. 30 Minuten
  • Mindestteilnehmerzahl: 5 Personen

Preise

Erwachsene  EUR 10.00 
Kinder           EUR   6.00

Ermäßigung: mit Kooperationspartner-, Gästekarte oder Gruppen
ab 10 Personen 
(Gruppen bitte mit Voranmeldung: Tel. +43 5355/5779)

Erwachsene     EUR 7.50
Kinder              EUR 4.50

 

auf Karte anzeigen



NEU - Polo Shirts

Schöne Artikel in unserer Kitzbühel-Kollektion

Kitz.Shop

Kitzbühel Blog

Besuchen Sie unseren neuen Blog - es lohnt sich!

zum Blog
Bestpreis
Ihr Zimmer in Kitzbühel