Kitz.Live close
LiveWetter Wettervorschau
  • Heute

    Meist dicht bewölkt und vor allem vormittags und mittags teils kräftiger Schneefall.

  • Morgen -1°

    Meist dicht bewölkt und zumindest zeitweise leichter Schneefall.

Schnee- & Pistenstatus Webcams
  • geöffnete Lifte 22
  • geöffnete Skipisten 39
  • Snow
    Tal (Piste) 35 cm
  • Snow
    Berg 40 cm

Skifahren in Kitzbühel

230 Kilometer Pistenvergnügen in den Tiroler Alpen

Skifahren hat in Kitzbühel Tradition. Seit über 125 Jahren Das Kitzbüheler Skigebiet ist weitläufig und erstreckt sich über die zwei Bundesländer Tirol und Salzburg, sowie sieben Gemeinden. 57 Seilbahnen und Sessellifte stehen zur Auswahl und bringen Skifahrer auf die hohen Grasberge bis in 2.000 Meter Seehöhe. Insgesamt warten 230 Abfahrtskilometer in allen drei Schwierigkeitsstufen von leicht über mittel bis schwer auf die Skifahrer. In Kitzbühel ist es möglich einen ganzen Tag Ski zu fahren, ohne einen Lift doppelt zu benützen.

Skispaß für die ganze Familie

Ob Anfänger oder Fortgeschrittene, das Kitzbüheler Skigebiet ist vielfältig und bietet perfekt präparierte Pistenverhältnisse für jedes Fahrkönnen. Ein tolles Angebot für alle Skiurlauber sind die kostenlosen Übungslifte im Tal, bei denen Kinder oder Wiedereinsteiger spielerisch erste Skierlebnisse sammeln können. Geübtere schaffen mit den Gondelbahnen leicht den Aufstieg auf den Berg, wo in dem weitläufigen Skigebiet auch viele leichte Pisten zur Auswahl stehen.

Jede Skischule bietet zudem ein eigenes Kinderland, in dem die Nachwuchs-Skistars ihre ersten Bögen spielerisch erlernen. Skispaß pur bietet der Snowpark am Kitzbüheler Horn. Die Audi quattro Funslope mit Wellen, Tunnels und Brücke macht das Skifahren für die Kleinen zum Abenteuer. Perfekt, um seine Freestyle-Tricks auszuprobieren, ist die Kickerline für fortgeschrittene Skifahrer und Snowboarder.

Weltcup-Feeling auf der „Streif“

Ein Wort, eine Legende: Streif! Die spektakulärste Abfahrt der Welt kann im Winter wie auch im Sommer bezwungen werden. Doch Vorsicht: Wer den Spuren der weltbesten Abfahrer folgen möchte, sollte ein sehr geübter Skifahrer sein. Die Schlüsselstellen der Streif, wie Mausefalle, Steilhang oder Hausbergkante sind als „Skiroute extrem“ gekennzeichnet. Allerdings können auch Genuss-Skiläufer ihre eigene Streiferfahrung machen: Auf der „Familienstreif“ lässt sich etwas gemächlicher Weltcupluft schnuppern, spart sie doch die schwierigsten Passagen aus. Anfänger können sich auf der „Mini-Streif“ versuchen, einem Geschicklichkeitsparcours am Fuße der Hahnenkammabfahrt. Ein weiteres Highlight des Kitzbüheler Skigebiets ist der „Ganslernhang“. Auf einer der letzten klassischen Slalomstrecken im Weltcup wird den Technikstars nachgeeifert.

 

Freeriden in Kitzbühel

Aufgrund der bis in die Gipfelregionen reichenden Almböden genügen bereits 50 Zentimeter Schnee für perfekte Tiefschneeabfahrten. Selbstverständlich kann man sich alle Gipfel auch selbst erarbeiten. Skitourengeher schätzen die gute Übersicht und die leichte Zugänglichkeit der Kitzbüheler Bergwelt. Das Backcountry erstreckt sich auf über 200 Quadratkilometern und bietet genügend Platz für einsame Bergerlebnisse. Abseits der Rennstrecke Streif locken unverspurter Pulverschnee und grandiose Natur.

200 Tage Skivergnügen

Auf ausgewählten Pisten am Pass Thurn und Hahnenkamm wird bereits seit Jahren Mitte Oktober die neue Skisaison eingeläutet. Es ist somit das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet, das in den Winter startet. Neben Hobbysportlern, nützen die verschiedenen Skiteams dieses Angebot gerne zu Übungszwecken. Den Winter über genügt den Kitzbüheler Grasbergen nur eine verhältnismäßig geringe Menge an Schnee, um auf dem weichen Untergrund perfekte Pistenverhältnisse zu ermöglichen. Dank modernster Beschneiungstechnik und der günstigen Ausrichtung dauert die Skisaison in Kitzbühel bis Anfang Mai.

Weltbekannte Skischulen

Sie oder Ihre Kinder wollen Skifahren lernen oder die Technik verbessern? Kitzbühel steht mit seinem Namen für Erfahrung und Training auf höchstem Niveau. Geprüfte Skilehrer zeigen Einsteigern in Einzel- oder Gruppenunterricht vor, wie es geht. Fortgeschrittene profitieren von qualifizierten Sportlehrern, die dabei helfen, die Skitechnik effizient zu verbessern.

Für Kinder bieten die heimischen Skischulen auch spezielle Kurse und Betreuung an. Alle Skischulen verfügen über ein eigenes „Kinderland“, wo die ersten Schwünge mit viel Spaß erlernt werden können. Die gesamte Skiausrüstung kann bei einem der vielen Sportfachgeschäften geliehen werden.

Mehr Infos zum Skifahren

Bestpreis
Ihr Zimmer in Kitzbühel