01.12.2020

Schneidermeister Franz Prader

Der Grandseigneur, der schon die ganze Welt einkleidete

In der Hahnenkamm Straße, am Fuße der berühmten Streif Rennstrecke, findet man das legendäre Geschäft von Schneidermeister Franz Prader. Er ist eine Institution bei uns und seine maßgefertigte Kleidung hat schon lange Kultstatus.

Zufälle bestimmen das Leben.

Viele internationale Hollywood Stars wussten dies zu schätzen und gaben sich bei Franz Prader die Türklinge in die Hand. Hier wurden internationale Berühmtheiten wie z.B. Robert Redford, Nathalie Wood, Kirk Douglas, Rock Hudson, Omar Sharif, Sean Connery, Brooke Shields oder auch Romy Schneider von Kopf bis Fuß eingekleidet. Zu sehen auf den zahlreichen Bildern, die in seinem Geschäft hängen, eine ganz besondere Zeitreise, wie wir finden.

Ich habe durch meine Kunden immer dazugelernt.

Schneidermeister Franz Prader in seinem Geschäft

Wer sonst noch Prader trägt?

Zu den treuen Stammkunden zählen unter anderem auch Arnold Schwarzenegger, Franz Beckenbauer, Hetty von Bohlen und Halbach, Heino und Hannelore und nicht zu vergessen die Kessler-Zwillinge. Mit Sicherheit gäbe es viele spannende Geschichten dahinter. Doch Diskretion ist alles, natürlich verrät Franz Prader uns seine Erlebnisse mit den Berühmtheiten aus aller Welt nicht. Trotzdem, hier könnte man sich stundenlang aufhalten und die Bilder bewundern und dem Meister bei der Arbeit zusehen. Die Ruhe, die Disziplin und diese besondere Ausstrahlung des 85-jährigen Franz Prader sind außergewöhnlich. Jeden Tag steht er selbst in seinem Geschäft und berät charmant seine Kunden aus nah und fern.

Mit der Keilhose bin ich berühmt geworden.

Hollywood statt Kitzbühel. Franz Prader hatte einige Angebote aus der Traumfabrik, jedoch hat er diese immer abgelehnt und sich auf seine Berufung und Leidenschaft, das Schneiderhandwerk konzentriert. Der gebürtige Südtiroler erlernte in Innsbruck das Schneiderhandwerk. Seine steile Karriere prägte der Erfinder der legendären Keilhose, Sepp Rainalter. Durch ihn kam Franz Prader 1960 nach Kitzbühel und machte sich als Schneidermeister in der Hahnenkamm Straße selbstständig. Hauptsächlich fertigte er für das internationale Publikum die berühmten maßgeschneiderten Skihosen an. Ein Must-have in der damaligen Zeit – jeder, der dazugehören wollte, trug diese spezielle Skihose.   

Eine gute Hose hat kein Knie.

Stoffe von höchster Qualität lösen Glücksgefühle aus

Sein Markenzeichen seit jeher sind edle Stoffe, erstklassiges Design und exzellente Verarbeitung. Jede Hose, jedes Sakko und jeder Blazer wird von Franz Prader höchstpersönlich zugeschnitten. Erst dann werden die edlen Teile von seinen Mitarbeitern in der Schneiderei fertiggestellt. Die Prader-Flanellhose hat ebenfalls Kultcharakter, durch die lange Hinterhose und die kürzere Vorderhose beult sich diese Hose an den Knien nicht aus. „Diese Hosen sind einzigartig und tragen sich wie eine zweite Haut“, erklärt uns der Meister.

So manche Stammkunden bringen ihre Kleidung zum Auffrischen vorbei. Manchmal auch einen ganzen Stoß Prader-Hosen, die wieder in Form gebracht werden. Viele genießen das einzigartige und noble Ambiente des Geschäftes. Bei einem Espresso mit Franz Prader lässt sich wunderbar plaudern und philosophieren. Jeder einzelne Kunde wird stets charmant, zuvorkommend und höchst kompetent von Franz Prader beraten, dies versteht sich für den Schneidermeister von selbst.

Kitzbühel ist die beste Stadt, in der man leben kann.

Der Stadt Kitzbühel ist der Schneidermeister seit über 60 Jahren treu verbunden. „Ich liebe diese Stadt und ihre Menschen, die Kitzbüheler sind ehrliche, tüchtige Leute mit viel Charme“, schwärmt Franz Prader. Dem ist nichts hinzufügen und wir bedanken uns herzlich für eine ganz besondere Zeitreise mit einem ganz besonderen Menschen. Sein Credo: „Werde nicht alt, egal wie lange du lebst.“

 

#LocalHeroes aus Kitzbühel 

Es sind die Menschen, die Kitzbühel und seine Feriendörfer Reith, Aurach und Jochberg so besonders machen. Genau um diese Persönlichkeiten geht es in unserer „LocalHeroes“ Serie, in der die wahren Helden unserer Region ins Rampenlicht gerückt werden. Sie selbst würden sich nie als Helden bezeichnen, doch das sind sie: Denn nur durch ihre Leidenschaft für das, was sie tun, wird für uns alle das einzigartige Kitzbüheler Lebensgefühl erlebbar.

 

Diese Seite teilen