KAT Walk Alpin Etappe 6: Almenreich - Idyllische Weite am Hochplateau

Überblick

Gehzeit Gesamt
7:30 h
Länge
19 km
Schwierigkeit
Mittel
Höhenmeter Bergauf
1000 hm
Höhenmeter Bergab
800 hm
Höchster Punkt
1550 m
Kondition:
* * * * *
Technik:
* * * * *
Öffentliche Verkehrsmittel:

Station Bahnhof St. Johann in Tirol – 5 Minuten zu Fuß zum Startpunkt


Kitzbüheler Alpen Gästekarte = kostenlose Fahrkarte für den öffentlichen Nahverkehr! Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Abstell möglichkeit:

kostenfreier Parkplatz Steinlechner – 7 Minuten zu Fuß zum Startpunkt

Ausgangspunkt:

St. Johann in Tirol - Zentrum

Endpunkt:

St. Ulrich am Pillersee - Zentrum

Wegbeschaffenheit:

Asphalt, Schotter, Forstweg, verwurzelter Waldweg, felsiger, teils ausgesetzter Bergweg (mittelschwer - rot markiert)

Beste Jahreszeit:
JUN, JUL, AUG, SEP, OKT

Höhenprofil

Wetter

Wetter heute
Sonne und Wolken
Wetter morgen
Schneeregen, Sonne und Wolken

Beschreibung

Mehrtägiger Weitwanderweg durch die Kitzbüheler Alpen. Etappe 6 von 6: St. Johann in Tirol – St. Ulrich am Pillersee

Abwechslungsreiche Wanderung auf ein einsames Plateau mit verschiedenen Karstformationen und trockenen Almweiden. Latschenkieferflächen, vielfältige Mischwälder und immer wieder Ausblicke in alle Himmelsrichtungen, runden dieses Bergerlebnis ab. Die Strecke verläuft über Steige, Wiesenwege und Fahrwege und ist als mittelschwer klassifiziert. Im letzten Drittel der Tour gibt es außerdem die Möglichkeit, in die urige Winterstelleralm einzukehren.

Vom Ortszentrum in St. Johann in Tirol wandern Sie vorbei an der Vorderseite der Dekanatspfarrkirche in Richtung Weiler Oberhofen. An der Wieshoferbrücke angekommen – kurz nach der Statue vom Hl. Nepomuk – biegen Sie rechts in eine Seitengasse, um anschließend auf den Achendamm zu gelangen. Die erste Abzweigung nach links, vom Achendamm, führt zum Bauernweiler Oberhofen, mächtige unterinntaler Bauernhöfe zieren den Weg.

Wenn Sie der Beschilderung Kalksteinfolgen, kommen Sie an einer Trabrennbahn vorbei und gelangen in weiterer Folge zum höchstgelegenen Weiler von St. Johann in Tirol. Auf rund 900 Meter Seehöhe, beim Weiler Scheffau, zweigt rechts bei einer Schranke ein Forstweg Richtung Kalkstein, Adlerspoint ab. Auf diesem in mehreren Kurven weiter ansteigend empor, bis der Weg in den Wald eintaucht. Nach zwei Kehren erreichen Sie auf rund 1.120 m eine Wegabzweigung, wo Sie links auf den Steig Richtung Adlerspointwechseln.

Nun auf dem Hangrücken aufwärts und den rot-weiß-roten Bodenmarkierungen folgend durch wechselndes Wald- und Almengelände, bis auf den Sattel unterhalb des Baumooskogels. An der Abzweigung zum Baumooskogel rechts abwärts weiter zur Baumoosalm.

Von der Alm ein kurzes Stück am Fahrweg hinab, danach ansteigend zur Bruggwirtsalm(1.356 m). Sie folgen immer der Beschilderung Richtung Adlerspointund wandern durchs Almgebiet bis zum ehemaligen Berggasthaus (1.419 m, 3 h 30min ab Ortszentrum St. Johann i. T.). Noch ein kurzes Stück am Forstweg weiter, bis man links Richtung Kirchbergauf einen Steig abzweigt.
 

Dieser verläuft zunächst durch Latschengelände und führt später in eine offene Almlandschaft hinein, wo man bald den höchsten Punkt der Tour auf rund 1.550 Meter Seehöhe erreicht.

Leicht abwärts folgt man weiterhin diesem Steig, der sich bald in einen Wiesenweg verwandelt und hinab zur Gerstbergalmführt (1.501 m). Hinter der Alm geradeaus durch das kleine Tälchen weiter Richtung Winterstelleralm.

Der Weg verläuft ohne nennenswerten Höhenunterschied bis zum Sattel oberhalb der Winterstelleralm. Auf dem Fahrweg abwärts zur Alm (1.423 m, 1 h 15 min ab Adlerspoint), wo sich eine Einkehr lohnt.

Nach der Winterstelleralm der Forststraße talwärts Richtung Lindtalalm / St. Ulrich folgen. Bei der Lindtalalm zweigt man in der Rechtskurve links Richtung Latschenbad / St. Ulrich ab. Quer über Berghang / Almboden führt der Weg zuerst leicht bergauf und dann hinunter Richtung St. Ulrich am Pillersee.

Der Wanderweg mündet in eine alte Forststraße. Dieser folgt man bis zur asphaltierten Straße (die Richtung MACK Latschenölbrennereiführt). Hier geht man links die Straße ca. 100 m entlang, ehe man rechts auf einen Wiesenweg Richtung Zentrum St. Ulrich a. P. abbiegt.

An der Kirche vorbei gelangt man ins Dorfzentrum und zum Zielpunkt des KAT Walks vor der Raiffeisenbank St. Ulrich am Pillersee.

Empfohlene Ausrüstung:

atmungsaktive Outdoor-Bekleidung, ausreichend Verpflegung und Getränke, Erste-Hilfe-Ausrüstung, Handy mit vollem Akku & Ladegerät, Kartenmaterial, evtl. GPS-Gerät bzw. die GPS-Daten auf das Handy laden, Sonnenschutz (Sonnenbrille, Sonnencreme & Kappe), Regenschutz, Bargeld

Unterkünfte
1 Zimmer, 2 Erwachsene, 0 Kinder
Lift-Status
Geöffnete Lifte
2
Geöffnete Pisten
2
Schnee am Berg
50 cm
Neuschnee am 30.11.2021
10 cm
Lawienenwarnstufe
mässig