Genusswandern in der Urlaubsregion Kitzbuehel, Tirol

Horn Gipfel-Höhenweg

​Eine reizvolle und herausfordernde Wanderroute vom schönsten Aussichtsberg des Bezirkes, dem Kitzbüheler Horn. Über zahlreiche Kehren, Bergpfade, einen mit Stahlseilen gesicherten Steig, hinunter in Richtung Harschbichl auf die St. Johanner Seite, bietet der Weg Spannung und Abwechslung pur und gilt unter Wanderroutiniers als wahrer Leckerbissen.

GPX

gpx (82 KB)

Download

Fakten:

Schwierigkeit: mittel
Strecke: 5.5 km
Aufstieg: 556 m
Abstieg: 557 m
Dauer: 4 h
Jahreszeit: Mai - Oktober

Höhenlage:

1992 m
Ausrüstung:

knöchelhohes, festes Schuhwerk mit Profilsohle, berggerechte Funktionsbekleidung, bequemer Rucksack, ev. Teleskopstöcke, Jause und ausreichend zu Trinken, Erste Hilfe Set, Sonnenschutz (Sonnenbrille, Sonnencreme & Kappe), Handy mit vollgeladenem Akku, Beutel für Abfall, Wanderkarte, Tourenbeschreibung und Informationsmaterial (GPX-Track), Lichtbildausweis, Versicherungskarte, Bargeld. Hunde sind ausnahmslos an der Leine zu führen – Hundesackerl nicht vergessen.

Weitere Infos & Links:

Auffahrt mit der Hornbahn I und der Horngipfelbahn zum Horngipfel. 
Über einen Almwanderweg vorbei an der Hornkapelle kommen sie nach einer kurzen Strecke auf einen asphaltieren Weg. Bei der ersten Kehre verlassen Sie diesen Weg und wandern rechts hinunter über den „Ludwig Scheiber-Steig“ in Richtung Harschbichl. Der Steig ist an der schmalsten Stelle mit Stahlseil gesichert. Genießen Sie hier den fantastischen Ausblick auf den Wilden Kaiser und das Leukental. Achtung – Trittsicherheit ist hier gefordert. Auf halber Höhe führt der Weg über zahlreiche Kehren und steilen Almwiesen in Richtung Harschbichl.  Bei der Weggabelung wandern Sie entweder geradeaus am Schotterweg kurz bergauf in Richtung Berggasthof Harschbichl (1.604m) oder wandern gleich hier nach rechts in Richtung „Jägersteig“ – „Hoferschneid“. Der Weg führt über Almwiesen bis zum Kamm des Kitzbüheler Horns. Entlang des schmalen „Hofer Schneid“ Grades wandern sie über saftige Almwiesen in Richtung Gipfelhaus. Halten Sie kurz inne und genießen Sie den wunderschönen Ausblick zu den Loferer Steinberger, der Glockner- und Venedigergruppe. Trittsicherheit ist auch hier gefordert. 
Beim Gifpelhaus angekommen nehmen sie wieder die Horngipfelbahn und Hornbahn I ins Tal. 

Tipp – Wandern Sie vom Gipfelhaus zur Bergstation der Hornbahn II. Erwandern Sie den Alpenblumengarten. Talfahrt mit der Hornbahn II und I

 

Checkpoint: Horn Gipfel

Start:

Kitzbüheler Horn Gipfelstation

Ziel:

Kitzbüheler Horn Gipfelstation

Fakten:

Schwierigkeit: mittel
Strecke: 5.5 km
Aufstieg: 556 m
Abstieg: 557 m
Dauer: 4 h
Jahreszeit: Mai - Oktober

Höhenlage:

1992 m
Ausrüstung:

knöchelhohes, festes Schuhwerk mit Profilsohle, berggerechte Funktionsbekleidung, bequemer Rucksack, ev. Teleskopstöcke, Jause und ausreichend zu Trinken, Erste Hilfe Set, Sonnenschutz (Sonnenbrille, Sonnencreme & Kappe), Handy mit vollgeladenem Akku, Beutel für Abfall, Wanderkarte, Tourenbeschreibung und Informationsmaterial (GPX-Track), Lichtbildausweis, Versicherungskarte, Bargeld. Hunde sind ausnahmslos an der Leine zu führen – Hundesackerl nicht vergessen.

Weitere Infos & Links:

Auffahrt mit der Hornbahn I und der Horngipfelbahn zum Horngipfel. 
Über einen Almwanderweg vorbei an der Hornkapelle kommen sie nach einer kurzen Strecke auf einen asphaltieren Weg. Bei der ersten Kehre verlassen Sie diesen Weg und wandern rechts hinunter über den „Ludwig Scheiber-Steig“ in Richtung Harschbichl. Der Steig ist an der schmalsten Stelle mit Stahlseil gesichert. Genießen Sie hier den fantastischen Ausblick auf den Wilden Kaiser und das Leukental. Achtung – Trittsicherheit ist hier gefordert. Auf halber Höhe führt der Weg über zahlreiche Kehren und steilen Almwiesen in Richtung Harschbichl.  Bei der Weggabelung wandern Sie entweder geradeaus am Schotterweg kurz bergauf in Richtung Berggasthof Harschbichl (1.604m) oder wandern gleich hier nach rechts in Richtung „Jägersteig“ – „Hoferschneid“. Der Weg führt über Almwiesen bis zum Kamm des Kitzbüheler Horns. Entlang des schmalen „Hofer Schneid“ Grades wandern sie über saftige Almwiesen in Richtung Gipfelhaus. Halten Sie kurz inne und genießen Sie den wunderschönen Ausblick zu den Loferer Steinberger, der Glockner- und Venedigergruppe. Trittsicherheit ist auch hier gefordert. 
Beim Gifpelhaus angekommen nehmen sie wieder die Horngipfelbahn und Hornbahn I ins Tal. 

Tipp – Wandern Sie vom Gipfelhaus zur Bergstation der Hornbahn II. Erwandern Sie den Alpenblumengarten. Talfahrt mit der Hornbahn II und I

 

Checkpoint: Horn Gipfel

Start:

Kitzbüheler Horn Gipfelstation

Ziel:

Kitzbüheler Horn Gipfelstation

Cookie Einstellungen

Hier sind alle Cookies aufgeführt, die für unsere Marketingzwecke verwendet werden.

LinkedIn (cn_LinkedINActive)

LinkedIn uses cookies to recognize you, remember your preferences, personalize your experience, and to target advertisements, amongst other things.

Google Analytics (cn_AnalyticsActive)

Used to send data to Google Analytics about the visitor's device and behaviour. Tracks the visitor across devices and marketing channels.

Facebook (cn_FacebookActive)

Wird von Facebook genutzt, um eine Reihe von Werbeprodukten anzuzeigen, zum Beispiel Echtzeitgebote dritter Werbetreibender.