01.07. & 11.07.2021

Österreich Rundfahrt & Kitzbüheler Radmarathon

Spektakuläre Bergetappe der Österreich-Tour

Schon 20 Mal war die Gamsstadt mit dem Kitzbüheler Horn Ziel der größten Radsportveranstaltung Österreichs. 2019 wurde Kitzbühel bei der Österreich Rundfahrt die Ehre zu teil, Start- und Zielort der entscheidenden Schlussetappe zu sein. Nach dem Start in der Innenstadt trennten den Sieger 2019 bis aufs Horn 116 kräftezehrende Kilometer und 2.215 Höhenmeter von der Zieleinfahrt auf 1.670 Meter Seehöhe. Die größte Steigung auf der anspruchsvollen Etappe auf Kitzbühels Hausberg beträgt 23 Prozent.

Nach der Österreich Rundfahrt, findet der erste Kitzbüheler Radmarathon am 11.07.2021 statt. Es ist dies DIE ultimative Herausforderung für alle Hobby Radfahrer. Auf 216 km warten über 4600 hm auf die Teilnehmer, Ziel des Radmarathons ist das Kitzbüheler Horn.

Horn-Etappe

Die Panoramastraße auf das Kitzbüheler Horn ist der steilste Radberg Österreichs und gilt als Klassiker der internationalen Radsportszene. Auf der steilen Alpenstraße werden bei einer durchgehenden Steigung von 10 bis 22 Prozent auf nur 10 Kilometer Strecke rund 900 Höhenmeter vom Tal bis zum Alpenhaus überwunden. Auch für Mountainbiker ist die Strecke interessant und oben angekommen können noch zusätzliche 320 Höhenmeter zum Gipfel in Angriff genommen werden.

 

Kitzbüheler Horn | Tour Nr. 4

2018 wurde die Horn-Etappe als einer der zehn Great Rides in Tirol ausgezeichnet.

Eine permanente Zeitmessanlage erlaubt es Hobbyathleten, kostenlos die Radzeit zum Alpenhaus zu eruieren.

Streckenführung Kitzbüheler Radmarathon

Start: Kitzbühel | Ziel: Kitzbüheler Horn

Mit 216 Kilometern und 4600 Höhenmetern ist der Kitzbüheler eine Herausforderung mit einem „Grande Finale“, das es in sich hat: dem Kitzbüheler Horn!

Beginnend in der Vorderstadt von Kitzbühel führt die Strecke über den Pass Thurn in den Pinzgau auf die Gerloser Bundesstraße.

Der Kurs offenbart einen wunderbaren Blick auf den Großvenediger und auf die Krimmler Wasserfälle, bevor es auf der neuen Alpenstraße des Gerlos steil hinauf geht. Mit zwei Pässen in den Beinen geht das Zillertal talauswärts bis Bruck. Die flache Fahrt hat ein Ende, wenn es den Kerschbaumer Sattel zu bezwingen gilt. Dieser Pass windet sich mit seiner schmalen und steilen Straße hinüber ins Alpbachtal. Da angekommen führt die Strecke nach Brixlegg, Kramsach, zieht eine Schleife über Brandenberg, um nach Angerberg und über das Brixental zurück nach Kitzbühel zu kommen. Dort wartet er dann, der finale Anstieg auf den steilsten Radberg Österreichs: das Kitzbüheler Horn!

Kontakt

Haben Sie Fragen?

Das Informationsbüro ist auf Grund der behördlichen Lockdown-Verordnung bis auf weiteres geschlossen.
Zum Team

Öffnungszeiten

Mo-Sa: Telefondienst
10:00 - 16:00 Uhr
+43 5356 6666 0