Local Hero Wildpark Aurach

18.10.2022 | #LocalHeroes

#LocalHeroes | Der Wildpark Aurach

Der Branderhof trägt die Jahreszahl 1723, ist ein Erbhof und seit fast 300 Jahren im Familienbesitz. 1972 hat hier beim Branderhof alles begonnen mit 10 Hirschen.

Ich darf mich vorstellen, ich bin der Wildpark in Aurach.

Auf der Sonnenseite erstreckt sich mein Gelände. Gäste haben die Möglichkeit mein Rotwild aus unmittelbarer Nähe kennenzulernen – aber Achtung, meine Bewohner könnten sich leicht erschrecken. Frech sind die kleinen Geißlein, die meine Gäste gerne schon bei der Eingangstüre stürmisch begrüßen, wenn sie nicht gerade beim Fressen sind. Die Esel hingegen genießen am liebsten ihre Ruhe im Schatten. Die Hirsche mit ihren mächtigen Geweihen - ja ich muss sagen – stolzieren durch den Wildpark und wissen ihre Schönheit der Damenwelt zu präsentieren.

Neben dem heimischen Rot- und Steinwild gibt es Europäische Wildkatzen, Luchse, Schleiereulen und Steinkäuze. Bedrohte Haustierrassen haben bei mir auch ein schönes Zuhause gefunden. Da international Australia mit Austria immer wieder verwechselt wird, wohnen bei uns auch noch Bennet Kängurus. Um all meine Bewohner einzeln aufzuzählen, fehlt mir aber jetzt einfach die Zeit. Natürlich sind bei mir im Wildpark alle herzlich willkommen, um meine Tiere zu bewundern, deren Lebensweisen kennenzulernen und nicht zuletzt die wunderbare Aussicht zu genießen. 

Und nun muss ich wieder los, meine tierischen Freunde warten schon auf mich. Auf hoffentlich bald bei mir im Wildpark.

 

# LocalHeroes - Der Wildpark Aurach

Der Branderhof

1972 wurde von Alois und Eliabeth Pletzer auf dem Areal das "Branderhofs" der Wildpark Aurach in Zusammenarbeit mit Heinrich III. DDr. Prinz Reuss gegründet. Der fast 300 Jahre alte Erbhof war ein mit Rindern und Pferden traditionell bewirtschafteter Bauernhof der aufgrund seiner steilen Hanglange sehr schwer zu bewirtschaften war. Alois Pletzer - Großvater der heutigen Inhaberin Andrea Pletzer-Gasser - suchte schon seit längerem eine Altenative zur traditionellen Hofbewirtschaftung. Heinrich III. DDr. Prinz Reuss war gleichzeitig auf der Suche nach einem idealen Gelände, um einen Tierpark in der Nähe von Kitzbühel zu gründen. Nach einigen Gesprächen, vielen Vorbereitungen und der Anlieferung der ersten 10 Hirsche wurden der Wildpark "Tirol" und das Gasthaus Branderhofstube feierlich eröffnet. Heinrich III. DDr. Prinz Reuss zog sich 1977 aus dem Geschäft zurick und seitdem wird der Wildpark Aurach als privates geführtes Familienunternehmen betrieben.

 

Der Wildpark Aurach

Seit 2015 führt Andrea Pletzer-Gasser mit ihrem Lebensgefährten Mike und dem engagierten Wildpark-Team die Geschicke rund um den Wildpark in Aurach. Die kleinen frechen Geißlein begrüßen die Besucher des Wildparks am Eingang. Die Hirsche dagegen stolzieren mit ihrem großen Geweih fast andächtig in den Wiesen. Da viele Tiere nicht eingezäunt sind, wird im Park besonders darauf geachtet, dass der Wanderweg nicht verlassen wird.

Im Wildpark Aurach auf 1.100 m Seehöhe findet man heute 350 Tiere und 32 Arten.

Das beliebte Ausflugsziel oberhalb von Aurach ist die Heimat vieler heimischer Tierarten wie Rotwild, Steinwild, Europäische Wildkatzen, Luchse, Schleiereulen und Steinkäuze. Vom Aussterben bedrohte Haustierrassen wie Alpine Steinschafe, Mangalitza-Schweine und Haubenenten sowie Exoten wie die Bennett-Kängurus, Lamas, Alpakas, Schnee-Eulen und Yaks nennen ebenfalls den Wildpark ihr Zuhause.

 

Die Kitzbühel Formel

Alpiner Lifestyle und idyllische Natururige Tradition und modernes Lebensgefühl: Kaum eine Stadt vereint diese Gegensätze so gekonnt wie Kitzbühel. Die Sporthauptstadt der Alpen wurde durch die legendären Hahnenkamm-Rennen weltberühmt, doch das ist nur eine Facette des Mythos Kitzbühel. Vielmehr ist es der unvergleichliche Charme der Region mit den Orten Kitzbühel, Reith, Aurach und Jochberg, die hervorragende Infrastruktur mit Top-Hotellerie und Gastronomie, die Vielzahl an sportlichen Möglichkeiten und die faszinierende Landschaft, die Kitzbühel so einzigartig machen.

Kontakt

Das Team von Kitzbühel Tourismus steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung!

TELEFON
0043 5356 66660


E-MAIL
info@kitzbuehel.com


VOR ORT
Hinterstadt 18 | 6370 Kitzbühel 


Pressekontakt

Anna Lena Obermoser
0043 5356 66660 16​​​​​​​
​​​​​​​a.obermoser@kitzbuehel.com

Unterkünfte
1 Zimmer, 2 Erwachsene, 0 Kinder
Angebote
Angebote
Lifte
Kontakt

Das Team von Kitzbühel Tourismus steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung!

TELEFON
0043 5356 66660


E-MAIL
info@kitzbuehel.com


VOR ORT
Hinterstadt 18 | 6370 Kitzbühel 


Pressekontakt

Anna Lena Obermoser
0043 5356 66660 16​​​​​​​
​​​​​​​a.obermoser@kitzbuehel.com