Kitzbüheler Sommerkonzerte 2021

Kitzbüheler Sommerkonzerte 2021

Ein Sommer „fast wie früher“

12.07.2021 | Die Kitzbüheler Musikfreunde laden im August 2021 zum 44. Mal zu den Kitzbüheler Sommerkonzerten ein. Stattfinden werden sie heuer „fast wie früher“.

An den Terminen 4., 18. und 25. August gastieren herausragende Künstler mit hochwertigen und situationsangepassten Programmen in Kitzbühel jeweils ab 20 Uhr mit 70 Minuten Musik ohne Pausen in der Landesmusikschule Kitzbühel. Am 11. August findet traditionsmäßig das Familienkonzert statt, für Jung und Alt sowie alle dazwischen. Dabei wird 45 Minuten Spannung ohne Pause um 16 Uhr und 18:30 Uhr garantiert. 

4. August 2021 – Schubert Oktett

Ein Kammermusik-Werk mit den Ausmaßen einer großen Sinfonie verlangt förmlich danach, in die Hände erfahrener Orchestermusiker gelegt zu werden. So sind es diesmal Mitglieder des Mozarteum-Orchesters Salzburg und der Kontrabassist Johannes Gasteiger, die das Oktett von Franz Schubert nach einem Vierteljahrhundert zurück nach Kitzbühel bringen.

11. August 2021 – Kasperl und die Erdnussprinzessin

Junge und ältere Menschen gemeinsam lachen sehen – dem kommt nach Monaten sozialer Zurückgezogenheit neue Bedeutung zu. Daher lädt das Team um den Dramaturgen und Schlagzeuger Daniel Kartmann diesmal einen Puppenspieler nach Kitzbühel ein. Für die beiden Familien-Vorstellungen hat Gregor Oehmann den Kasperl dabei – und die Erdnussprinzessin.

18. August 2021 – Grand Tour

Dorothee Oberlinger begibt sich mit Sergio Ciomei auf eine Grand Tour durch die bedeutendsten Musikzentren der Barockzeit. Die Reise führt nach Venedig, Rom, Paris, Leipzig und London. Für Kitzbühel bedeutet das eine Premiere, handelt es sich doch um den ersten Abend mit Blockflöte und Cembalo seit der Gründung der Sommerkonzerte im Jahr 1978. Gut Ding braucht mitunter Weile.

25. August 2021 – Klavier-Rezital

Wer den Pianisten und Organisten Michael Schöch für ein Konzert einlädt, hat die Qual der Wahl. In beiden Sparten ist er Preisträger renommierter Wettbewerbe – Kitzbühel wollte sich die Chance nicht entgehen lassen, mit den 24 Preludes von Frèdèric Chopin programmatisches Neuland zu betreten und entschied sich für das Klavier. Eines dieser Preludes diente Rachmaninow als Vorlage für seine Variationen op. 22, große Literatur für einen besonderen Abend.

Tickets sind erhältlich bei Kitzbühel Tourismus, an der Abendkasse sowie unter www.kitzbueheler-sommerkonzerte.at.

Alle Informationen finden Sie unter veranstaltungen.kitzbuehel.com

 

Presserückfragen: Mag. (FH) Anna Lena Obermoser, MA

a.obermoser@kitzbuehel.com | presse.kitzbuehel.com | +43 5356 66660-16