Vollversammlung 2020

Kitzbühel Tourismus lud zur Vollversammlung 2020

Ein Rückblick auf das vergangene Geschäftsjahr sowie ein Ausblick auf die bevorstehende Wintersaison standen im Fokus der diesjährigen Vollversammlung.

16.12.2020 | Am Mittwoch, den 16. Dezember 2020 lud Obmann Dr. Christian Harisch die Mitglieder von Kitzbühel Tourismus zur Vollversammlung 2020 ins K3 KitzKongress. Neben allgemeinen Tagesordnungspunkten, der Genehmigung des Jahresabschlusses 2019 und der Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates durch die Mitglieder standen in diesem besonderen Jahr vor allem die Herausforderungen und Chancen der aktuellen Situation im Fokus.

Das Jahr 2020

Der Winter startete mit dem besten November seit Beginn der Aufzeichnungen, fand jedoch Mitte März 2020 ein abruptes Ende. Diese Zeit nutzte das Team von Kitzbühel Tourismus um sich bestmöglich auf die Sommersaison vorzubereiten. Im omnipräsenten, mehrstufigen Krisenmanagement stand vor allem die Servicierung der Mitgliedsbetriebe und Gäste, die Erweiterung der Hauptaufgaben Marke und Kommunikation mit neuen Formaten, adaptierten Kampagnenkonzepten und ausgedehntem PR-Fokus sowie eine Digitalisierungsoffensive im Zentrum. Mittels klassischer Szenarioplanung in Marketing und Produktentwicklung reagierte das Team flexibel auf die regelmäßig ändernde Informationslage. Dabei sorgte ein 5-stufiger Kommunikationsplan für eine permanente, jedoch angepasste Bewerbung sowohl auf digitalen als auch analogen Kanälen. Es folgte eine Vorstellung der jeweiligen Kampagne, wobei besonders die #LocalHeroes Serie, eine Eigenkreation von Kitzbühel Tourismus, als erfolgreichste Markenkampagne hervorgehoben wurde. Mittels Storytelling werden monatlich authentische, sympathische Protagonisten aus der Region vor den Vorhang geholt und im Multi-Channel Format ausgespielt.

Kitzbühel 365 – Neue Welten, Neue Kosmen, Neue Wunder

Nach 1,5 Jahren Vorbereitung wurde zum Start in die Sommersaison der neue Imagefilm präsentiert. Ein Film, den man in dieser Art in der alpinen Tourismusbranche noch nie gesehen hat. Ein Film, in denen viele Details bereits auf das Morgen ausgerichtet sind. Ein Film, der über 100 Einzelelemente der Kitzbüheler Markenwerte und Produkte kommuniziert und dabei die Destination über den gesamten Jahreskreis authentisch und in seiner Diversität darstellt. Dieser Mut wurde belohnt und das gleich zweimal: Denn das Herzensprojekt von Kitzbühel Tourismus wurde beim bekannten Film-Festival in Warschau und bei den Corporate Media Awards in Cannes mit der höchsten Auszeichnung, dem Goldenen Delphin, prämiert.

Kitzbühel sperrt auf

Laut Geschäftsführerin Dr. Viktoria Veider-Walser wird 2020 bei Kitzbühel Tourismus kaufmännische Vorsicht, gepaart mit einer maximalen werblichen Präsenz auf den Märkten zur obersten Prämisse. Dabei hat zu jeder Zeit die Sicherheit und Gesundheit aller höchste Priorität. „Gerade in Zeiten der Krise ist Zusammenhalt ein wichtiger Erfolgsfaktor. Aus diesem Grund wurde gemeinsam mit Vertretern der Stadtgemeinde Kitzbühel sowie den Winterleistungsträgern ein Bündel an infrastrukturellen Maßnahmen getroffen, um die Sicherheit und Gesundheit aller in Kitzbühel bestmöglich zu gewährleisten“, blickt Dr. Veider-Walser optimistisch auf die bevorstehende Wintersaison.

Für den Start in die Wintersaison plant Kitzbühel Tourismus eine umfassende Kommunikationskampagne. Dabei ist es besonders wichtig, dass Kitzbühel in den Medien präsent ist und zeigt, dass wir alle gemeinsam voller Optimismus den Winter begehen – mit dem klaren und plakativen Slogan „Kitzbühel sperrt auf“. Das Marketing konzentriert sich dabei wie auch im Sommer vorwiegend auf die Nahmärkte und fokussiert sich dabei erneut auf flexible Online Bewerbung.

Zum Abschluss des informativen Berichts bedankte sich Dr. Veider-Walser bei ihrem Team mit einem besonderen Kurzfilm, bei dem alle Mitarbeiter zu sehen waren: „Einem solchen Team vorstehen zu dürfen und deren Leistungen heute zu präsentieren, ist eine Ehre. Ich bin stolz darauf, was ihr in diesem Jahr geschafft habt und ja: es ist keineswegs selbstverständlich, wie ihr euch für eure Region und für eure Kollegen eingesetzt habt. Ich darf meine tiefste Dankbarkeit ausdrücken, jedem Einzelnen, für euren Einsatz und euren Optimismus.“

Chancen in der Zukunft

Der im Oktober dieses Jahres neugewählte Obmann Dr. Christian Harisch sprach über die Chancen für Kitzbühel. Dabei appelliert Dr. Harisch an die Betriebe, gemeinsam ein Zeichen zu setzen, eine Offensive zu starten und voranzugehen, sobald Kitzbühel aufsperren darf. Die Betriebe sind dafür bereits bestens vorbereitet, Bürgermeister Dr. Klaus Winkler hat eine Teststrategie initiiert und zudem jährt sich das 750-jährige Jubiläum der Stadt Kitzbühel im Jahr 2021. In die #wirsindKitzbühel Initiative werden neben den ARGE-Partnern alle Betriebe, auch wieder mit den bereits bewährten Partner-Integrations-Möglichkeiten, miteinbezogen.

In der Zukunft möchte Kitzbühel Tourismus zudem den Markenbildungsprozess wieder aktivieren und die Next Generation in der Strategie der Zukunft berücksichtigen.

Bericht aus dem Aufsichtsrat

Als neue Aufsichtsratsvorsitzende informierte Katrin Schlechter über Aufgaben und Geschäftsgang des Aufsichtsrates. Der Jahresabschluss 2019 wurde einstimmig von den anwesenden Mitgliedern genehmigt und auch der damalige amtierende Vorstand und Aufsichtsrat entsprechend entlastet. Ein Dank galt an dieser Stelle den zurückgetretenen Funktionären unter der langjährigen Präsidentin Signe Reisch und dem langjährigen Aufsichtsratsvorsitzenden Dr. Josef Burger.

Die finanzielle Stabilität von Kitzbühel Tourismus wurde und wird zum Vorteil in der Krise. Katrin Schlechter blickt positiv nach vorne: „Ich möchte meinen besonderen Dank an alle Mitglieder, Funktionäre und vor allem an die Geschäftsführung Frau Dr. Veider Walser und dem gesamten Team von Kitzbühel Tourismus aussprechen. Zusammenhalt, gegenseitige Wertschätzung und Respekt müssen für uns alle für die Zukunft ein Versprechen sein. Ich bin überzeugt, dass wir dies gemeinsam bewerkstelligen können.“

Als Premiere und zur Fortsetzung der Digitalisierungsoffensive wird der diesjährige Geschäftsbericht erstmals allen Mitgliedern digital zur Verfügung gestellt.

Alle Informationen zur Destination Kitzbühel finden Sie unter www.kitzbuehel.com

Presserückfragen: Mag. (FH) Anna Lena Obermoser, MA
a.obermoser@kitzbuehel.com | presse.kitzbuehel.com | +43 5356 66660-16