30.12.2015 | Leben in Kitzbühel

„Der Berg ruft“ – Bergführer Know How

Immer mehr Menschen möchten ihre Freizeit in den Bergen verbringen. Unsere wunderschöne Bergwelt ringsherum eignet sich hervorragend dafür, egal ob im Sommer oder Winter. 

„In de Berg bin i gean, und da gfreit si mei Gmüat, wo die Almresei wachs’n und da Enzian blüaht…“  so romantisch heißt es im  Liedtext aus Tirol. 

Sich in den Bergen bei allen Jahreszeiten wohlfühlen! Hier gibt es einige wichtige Punkte, die gerade Anfänger unbedingt einhalten sollen. Wie z. B. die richtige Ausrüstung, das richtige Verhalten am Berg z.B. was ist bei einem Wetterumschwung zu beachten ? Und vieles mehr. Dazu haben wir den Kitzbüheler Berg- und Skiführer, Sebastian Obermoser befragt. Er ist das ganze Jahr auf den Bergen unterwegs und kennt die Kitzbüheler Alpen wie seine Westentasche. 

Sebastian, seit wann führst du Gäste bzw. Kunden durch unsere Bergwelt und welche körperlichen Voraussetzungen sind wichtig für einen Berg- und Skiführer?

Ich bin offiziell über 7 Jahren als Bergführer tätig aber bereits seit meiner Kindheit in den Kitzbüheler Bergen unterwegs. Körperlich muss man als Bergführer ständig in den verschiedensten Bereichen wie Skifahren, Skitourengehen oder Klettern aktiv und trainiert sein.

 

Skitourengehen

Skitourengehen – für viele eine tolle Abwechslung zum Skifahren

Wie oft bist du z. B. in der Wintersaison mit Gästen im freien Gelände mit den Skiern unterwegs?

Ich bin täglich im Skigebiet Kitzbühel unterwegs um die aktuelle Schnee- und Lawinensituation zu kennen. Auch im Sommer oder im Herbst bin ich permanent am Berg. Ich kann mir keinen schöneren Beruf vorstellen. 

Bei einem Wetterumschwung, der ja in den Bergen recht schnell geht. Was kannst du unseren  Lesern raten bzw. was auf keinen Fall geht?

Eine gute Touren- und Wetterplanung ist das WICHTIGSTE und sollte das Wetter einmal wirklich umdrehen empfehle ich jedem möglichst rasch umzudrehen. 

 

Am Gipfel stehen.....

Am Gipfel stehen !

Skitouren gehen ist in den letzten Jahren immer beliebter geworden, die richtige Ausrüstung ist natürlich sehr wichtig vor allem wenn man abseits der Piste unterwegs ist, was kannst du uns dazu empfehlen?

Ich empfehle zuerst ausreichend Leihmaterial zu testen und sich erst dann für das passende Material zu entscheiden. Im Gelände darf man nie ohne Lawinenverschüttetensuchgerät LVS, Schaufel und Sonde unterwegs sein.

Zu einem richtigen Bergerlebnis gehört auch die richtige Hütte dazu, hast du hier ein paar Empfehlungen für uns? Vielleicht auch mit Übernachtung?

Für mich sind die Stripsenjochhütte am Wilden Kaiser und die Wildseeloderhütte in Fieberbrunn sehr schöne Plätze. Kann ich jedem von euch empfehlen, man kann auch auf beiden Hütten  übernachten.

 

Ohne Worte.....

Ohne Worte…..

Was soll man beim Kauf eines richtigen Bergschuh beachten?

Natürlich ist das Wichtigste die richtige Größe, deshalb im Geschäft ausreichend testen und sich beraten lassen bevor man sich für einen Schuh entscheidet. Vielleicht nicht gleich eine Tagestour mit dem neuen Schuh starten. 

Was soll jeder Wanderer im Winter und im Sommer in seinem Rucksack mitnehmen?

Erste Hilfe Ausrüstung, ein Telefon für Notfälle etwas Proviant und etwas zum Trinken sollte immer dabei sein. Im Sommer sollte immer ein Regen und Sonnenschutz dabei sein, im Winter ist zusätzliche warme Kleidung immer sehr ratsam.

 

Wildseelodersee

Wildseelodersee

Deine Empfehlungen, wenn man mit dem Skitourengehen beginnen möchte?

Langsam anfangen, leichtes Gelände und je nach Können am Ski ist es am Anfang besser über eine Piste abzufahren. Ein der eigenen Kondition angepasstes Tempo ist zu Beginn das Wichtigste, langsames und gleichmäßiges gehen garantieren eine möglichst lange Tour. Bei schlechten Schneebedingungen ist das Abfahren im Gelände etwas schwierig und abseits der Pisten sollte man immer auf die aktuelle Lawinensituation achten und nie ohne Notfallsausrüstung unterwegs sein.

 

Bergerlebnis pur.....

Bergerlebnis pur…..

Deine Lieblingstour im Sommer und im Winter?

Im Sommer bietet der Wilde Kaiser für Anfänger bis hin zum Profi unzählige Möglichkeiten. Auf der Bichlalm bieten sich im Winter sehr viele Varianten zum Tiefschneefahren an und der Schnee ist meistens sehr gut.

Lieben Dank Sebastian für deine informativen Antworten! Weiterhin viel Freude am Berg!  

Sebastian Obermoser, Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer, Maurachfeld 19, 6370 Kitzbühel, sebastian.obermoser@kitz.net

Tiroler Bergsportführerverband

Vertical Up

 

Unterkünfte
1 Zimmer, 2 Erwachsene, 0 Kinder