Palmsonntag Ostern

30.03.2022 | Wir in Kitzbühel

Ostern – das wichtigste Fest im Christentum

 

 

 

Tradition und Brauchtum

Pepi Treichl kennt als ein Urgestein Kitzbühels die traditionellen Bräuche zu Ostern wie kein anderer und freut sich, diese an weitere Generationen weiterzugeben.

Kitzbühel mit Kirche

Die Fastenzeit

Die 40-tägige Fastenzeit beginnt mit dem Aschermittwoch und endet in der Osternacht. Früher wurde noch streng gefastet, heute verzichtet der eine oder andere aus Süßes, auf Kaffee oder auf Alkohol. Der Aschermittwoch und der Karfreitag sind dabei die strengsten Fastentage. In früheren Zeiten bestand in diesem Zeitraum zudem ein Tanzverbot. 

Frauen im Dirndl mit Palmbuschen

Am Palmensonntag zur Palmweihe

Der "Palmbuschen" wurde früher von den Bäuerinnen aus Wacholderbeer-Stauden, Buchs, Palmkätzchen, Ölzweige und Erika Blüten gebunden. Am Palmsonntag bei der Prozession wird der "Buschen" geweiht. Dieser soll vor Unwetter Haus und Hof schützen. Die geweihten Zweige wurden früher zum Schutz vor Gewitter unter dem Dach aufbewahrt beziehungsweise bei Unwetter im Ofen angezündet. 

Gründonnerstag

Am Gründonnerstag fliegen die Glocken nach Rom - alle Kirchturmglocken verstummen im Land. Ein Zeichen der Trauer um das Leiden und den Tod Jesu. Wie in den meisten Haushalten gibt es am Gründonnerstag Spinat mit Kartoffeln und Spiegelei. Einen weiteren Brauch stellt das Vergraben von Hühnereiern im Feld dar. Dies soll für eine gute Ernte sorgen. 

Eierpecken zu Ostern

Besonders für die Kinder ein großer Spaß zu Ostern: Einerpecken. Der Gewinner durfte das Ei vom Verlierer behalten. Wenn es ein Unentschieden gab, dann durfte jeder sein eigenes Ei behalten. Pepi hat hier zwei Tipps, die mit Sicherheit weiterhelfen. Um die Gewinnchancen zu erhöhen, eignet sich ein spitzes Ei deutlich besser und wenn das gegnerische Ei dann noch im schrägen Winkel getroffen wird, kann man sich über den Sieg freuen. 

Ostereier färben

Farbige Ostereier gehören zum Osterfest dazu. Ein ebenso alter und schöner Brauch, Eier zu färben und zu dekorieren. Hier finden Sie ein Rezept, um die Eier ganz einfach bunt zu gestalten: 6 Eier, 1kg rote Zwiebeln (nur die Schale), 1 EL Essig, 1 Strumpfhose (möglichst hell), Kräuterblätter (z.B. Petersilie, Majoran), Spagat. Die Ostereier werden mit Essigwasser gesäubert. Nachdem die Strumpfhose in circa 10 cm lange Stücke zerschnitten wurde, wird auf jedes Ei ein kleines Kräuterblatt gelegt und die Strumphose darüber gezogen. Diese wird straff gezogen und am Ende mit einem Spagat zugebunden. Die Zwiebelschalen werden gemeinsam mit den Eiern in einen Topf gelegt und mit heißem Wasser übergossen. Im Anschluss wird noch Essig hinzugefügt und das ganze kann für circa 20 Minuten gekocht werden. Zum Schluss müssen die Eier nur noch gut abkühlen, die Strumpfhose und das Kräuterblatt entfernt werden und schon sind die roten Ostereier bereit für den Osterkorb. 

Osterfest

Am Ostersonntag suchen die Kinder ihr "Osternest" im Garten oder im Haus. Wer findet wohl die meisten Ostereier? So richtig geschlemmt wird dann am Ostersonntag im Kreise der Familie. Nach der Feier (Osternacht) in der Kirche wird das heilige Osterlicht, sowie der geweihte Speisekorb, gefüllt mit Brot, Eiern, Schinken und Salz, mit nach Hause genommen und die Köstlichkeiten nach der Fastenzeit genossen. 

Kontakt

Das Team von Kitzbühel Tourismus steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung!

TELEFON
0043 5356 66660


E-MAIL
info@kitzbuehel.com


VOR ORT
Hinterstadt 18 | 6370 Kitzbühel 


Pressekontakt

Anna Lena Obermoser
0043 5356 66660 16​​​​​​​
​​​​​​​a.obermoser@kitzbuehel.com

Unterkünfte
1 Zimmer, 2 Erwachsene, 0 Kinder
Angebote
Angebote
Lifte
Kontakt

Das Team von Kitzbühel Tourismus steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung!

TELEFON
0043 5356 66660


E-MAIL
info@kitzbuehel.com


VOR ORT
Hinterstadt 18 | 6370 Kitzbühel 


Pressekontakt

Anna Lena Obermoser
0043 5356 66660 16​​​​​​​
​​​​​​​a.obermoser@kitzbuehel.com